.

Berufsfachschule Pferdewirt/in 

Ansprechpartner im Bildungsgang

Marion Kiene - Tel: 0511/400498-34 - marion.kiene@jvl-ahlem.de

Charakteristika   Angaben
Schulische Voraussetzungen

In der einjährigen Berufsfachschule Agrar gibt es in der Justus von Liebig Schule Hannover eine Klasse, die sich mit dem Schwerpunkt - Pferd" befasst.

Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss.

Arbeitszeit

Ziel ist eine berufsbezogene Grundbildung, bei der neben den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Englisch, Politik, Religion, Sport, Mathe) die theoretischen Inhalte des ersten Ausbildungsjahres Pferdewirt/in (Lernfelder 1-5) vermittelt werden.

Somit werden die besten Voraussetzungen geschaffen, dieses Jahr als erstes Ausbildungsjahr anerkannt zu bekommen. Nach dem erfolgreichen Besuch dieser Berufsfachschule besteht die Möglichkeit, in das zweite Ausbildungsjahr zum/r Pferdewirt/in einzutreten.

Dauer der Ausbildung
AbschlussprüfungAm Ende des Schuljahres wird eine theoretische und praktische Abschlussprüfung durchgeführt.
AusbildungskostenDer Besuch der Berufsfachschule ist kostenlos. Zu Beginn des Schuljahres findet ein 1-wöchiger DEULA-Lehrgang in Hildesheim statt. Er kostet z. Zt. 140,- €.
Tätigkeitsorte

Die Berufsfachschule umfasst neben der theoretischen Grundbildung eine praktische Ausbildung in Betrieben der Pferdewirtschaft.

BerufsschuleStandort Hannover-Ahlem
eingesetzte SchulbücherBeruf Pferdewirt, Ulmer Verlag
AusbildungsbetriebeAusbildungsbetriebe finden Sie unter www.lwk-niedersachsen.de > Pferdewirt
Zuständige StelleWeitere Informationen über die Ausbildung, Ausbildungsberater, wichtige Formulare usw. entnehmen Sie bitte www.lwk-niedersachsen.de /Pferdewirt
Fort- und Weiterbildung
AnmeldungPDF

Inhaltliche Gestaltung der Ausbildung

Ziel ist eine berufsbezogene Grundbildung, bei der neben den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Englisch, Politik, Religion und Sport) die theoretischen Inhalte des ersten Ausbildungsjahres Pferdewirt/in (gem. der VO vom 07.Juni 2010) vermittelt werden.

Folgende Lernfelder sind vorgesehen:

  • Lernfeld 1 –   Betriebliche Zusammenhänge erkunden und darstellen
  • Lernfeld 2 –   Pferde pflegen und versorgen
  • Lernfeld 3 –   Futtermittel für Pferde auswählen  
  • Lernfeld 4 –   Pferde beschreiben und entsprechend der Nutzung auswählen
  • Lernfeld 5 –   Pferde bewegen

Somit werden die besten Voraussetzungen geschaffen, dieses Jahr als erstes Ausbildungsjahr anerkannt zu bekommen. Nach dem erfolgreichen Besuch dieser Berufsfachschule besteht die Möglichkeit, in das zweite Ausbildungsjahr zum/r Pferdewirt/in einzutreten. 

Über den Beruf:

Dieser Beruf ist für viele Pferdefreunde ein Traumberuf.   Pferdewirte
Wer diesen vielseitigen und anspruchsvollen Beruf ergreifen möchte, sollte neben Tierliebe, einer hohen Bereitschaft zu selbstständiger und engagierter Arbeit auch eine gute körperliche Verfassung mitbringen. Zudem werden ein hohes berufliches Engagement und Einfühlungsvermögen gefordert. Naturverbundenheit, Ausdauer und Lernbereitschaft sind die Grundvoraussetzungen zum Erlernen dieses Berufs. Weiterhin müssen Pferdewirte bereit sein, ungeregelte Arbeitszeiten sowie Nacht- und Wochenenddienste auf sich zu nehmen. Da es sich bei diesem Beruf um einen Dienstleistungsberuf handelt, sollten Interessierte auch Freude am Umgang mit Kunden haben.

Auszubildende der Justus-von-Liebig-Schule ganz vorn
beim Bundes-Berufs-Wettbewerb 2016 für Pferdewirte der Fachrichtung Klassische Reitausbildung PDF

.

xxnoxx_zaehler