.

Fachagrarwirt Baumpflege

Ansprechpartner im Bildungsgang: Martin Dieck, martin.dieck@jvl-ahlem.de

Charakteristika   Angaben
Voraussetzungen

In die Fachschule Agrarwirtschaft mit dem Schwerpunkt Baumpflege kann aufgenommen werden, wer
- eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in den Ausbildungsberufen Gärtner/Gärtnerin, Forstwirt/Forstwirtin oder Landwirt/Landwirtin
aufweist
oder
- eine mindestens siebenjährige Tätigkeit in Betrieben des Gartenbaus,
der Forstwirtschaft oder der Landwirtschaft nachweist.
Dabei müssen mindestens fünf Jahre der Berufspraxis in Unternehmen, Behörden, Einrichtungen oder Teilen von diesen abgeleistet worden
sein, die überwiegend Arbeiten in der Baumpflege durchführen. Die Berufspraxis muss in Bezug auf baumpflegerische Tätigkeiten ein-
schlägig sein. Die Dauer und der Inhalt der Berufspraxis ist durch eine Bescheinigung der beschäftigenden Stelle nachzuweisen.
und
den Berufsschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand besitzt.

Ausbildungszeit1 Jahr, beginnend mit dem Schuljahr nach den Sommerferien
AbschlussprüfungPrüfung voraussichtlich Juni/Juli. Die Prüfung zum Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung erfolgt durch die Landwirtschafts-
kammer Niedersachsen. Die Prüfung ist eine berufsständische Fortbildungsprüfung und führt zu dem anerkannten Abschluss
„Geprüfter Fachagrarwirt Baumpflege – Bachelor Professional Baumpflege oder Geprüfte Fachagrarwirtin Baumpflege –
Bachelor Professional Baumpflege"
AusbildungskostenDer Lehrgang ist kostenfrei, da es sich um eine staatliche Fachschule
handelt.
Für Exkursionen, Bücher, DEULA-Lehrgang und Materialien werden voraussichtlich Kosten in Höhe von 1000,-- € anfallen.
Die Landwirtschaftskammer erhebt darüber hinaus eine Prüfungsgebühr
Unterrichtsfächer• Deutsch/Kommunikation
• Fremdsprache/Kommunikation
• Politik
• Mitarbeiterführung / Berufs- und Arbeitspädagogik
• Angewandte Naturwissenschaften (Bodenkunde, Pflanzenschutz)
• Produktions- und Verfahrenstechnik (Baumpflanzung, Baum-
pflege, Baumsanierung)
• Naturschutz / Landschaftspflege (Rolle des Baumpflegers in der Natur, Naturschutzrecht)
• Betriebswirtschaft (Rechnungswesen, Controlling, Investitionsplanung,
Vergaberecht, Kalkulation)
• Unternehmensführung (Unternehmensfinanzierung, Übernahme von
Unternehmen, Vertragsrecht)
• Marketing (Funktionsweise der Märkte, Marketinginstrumente)
• Praxisorientierte Übungen in Kooperation mit der DEULA
TätigkeitsorteIn Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus, in Baumpflegebetrieben
oder im Kommunalen Bereich findet der Baumpfleger sein Tätigkeitsfeld, sowohl bei der Baumkontrolle, als auch bei der Durchführung von Sanierungsarbeiten zur Erhaltung von Bäumen.
Der Fachagrarwirt plant unter Berücksichtigung des Umweltschutzes,
der Arbeitssicherheit und einschlägiger Rechtsvorschriften selbstständig Maßnahmen der Baumpflege und Baumsanierung. Er führt sie durch und beurteilt sie.
Der Fachagrarwirt Baumpflege verfügt lt. FLL über die Kompetenz, um eine fachgerechte Baumkontrolle ausführen zu können. Die FLL-Zertifizierung "Baumkontrolleur" ist für diesen Personenkreis daher nicht erforderlich.
LehrkräfteAusgebildete Lehrkräfte der Fach(Meister-)schule für Gartenbau mit langjähriger Erfahrung in der Ausbildung "Baumpflege"
SchuleStandort Hannover-Ahlem
eingesetzte Schulbücherkeine
Ausbildungsbetriebeentfällt
Zuständige StelleLandwirtschaftskammer Niedersachsen. Weitere Informationen findet man unter www.lwk-niedersachsen.de, Webcode:01037535
Anmeldung

Die Anmeldung zum Lehrgang muss mit Kopien der erforderlichen Unterlagen bis zum 01.07.2021 bei uns eingehen. Es findet ggf. eine Auswahlverfahren statt.

Bitte beachten: Zusätzlich ist eine fristgerechte Anmeldung bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit den vollständigen erforderlichen Unterlagen notwendig.

PDF

Baum

 

.

xxnoxx_zaehler